Der (Alb-)Traum der Mitarbeiterkommunikation

Der (Alb-)Traum der Mitarbeiterkommunikation

Stundenlang in Meisterwerke für die neusten News und Updates investiert? Umso frustrierender ist es, wenn diese nicht den richtigen Leser erreichen oder erst gar nicht abgerufen werden. Dadurch werden nicht nur Prozesse verlangsamt, sondern die Motivation innerhalb der Belegschaft wird ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Dieses Dilemma wird vielen bekannt vorkommen. Frustration statt regem Austausch und das Gefühl von Stagnation statt Dynamik. Wie können Sie aus diesem Albtraum erwachen und eine wünschenswerte interne Kommunikationsstrategie aufbauen? Lesen Sie in dem folgenden Blogartikel, worauf man bei der Integration einer optimierten Mitarbeiterkommunikation achten sollte.

Die 4 Dimensionen des kommunikationszentrierten Handelns

Agile Unternehmen definieren sich durch Ihre Flexibilität der Unternehmensprozesse, vertikale Hierarchien und ihre organisationelle Wachsamkeit. Dies erfordert selbstregulierende Workflows. Mitarbeiter:innen übernehmen daher die Verantwortung, ohne Anweisung, agile Vorgänge zu übernehmen und entsprechend auszuführen.

Das kommunikationszentrierte Handeln wird dabei durch die folgenden vier Dimensionen gesteuert:

  • Purpose – werte-orientiertes, sinnhaftes Handeln
  • Mindset – Denk- & Handlungslogik der einzelnen Entscheidungen
  • Relation – agile Zusammenarbeit in Form von Kollaboration und Vernetzung
  • Kompetenz – Lernen und Wissenstransfer

Selbststeuerung und der Einsatz von Leadership dienen als Schlüsselkomponenten für die Umsetzung von erfolgreicher Mitarbeiterkommunikation.

Wachsamkeit und Aufmerksamkeit

In einer dynamischen Umwelt müssen sich Kommunikationsprozesse stetig ändern und anpassen. Hierfür erforderlich sind Instrumente und Tools, um die Wachsamkeit auf den notwendigen Wandel zu fokussieren. Erfahrungswerte, in einer sich stetig ändernden Umgebung, fördern die Umsetzung und Anpassung der Kommunikationsprozesse. Die Unternehmensvision sollte dennoch für Mitarbeitende und Führungskräfte jederzeit klar und deutlich sein. Daher sollte sich die Aufmerksamkeit der Kolleg:innen durch sinnhafte Tools in Richtung der zu erfüllenden Ziele lenken. Hierbei ist es essenziell den Gestaltungsraum für eigenes Denken und Handeln innerhalb der Unternehmensumwelt zu etablieren.

Herausforderungen der Mitarbeiterkommunikation

Die Problemstellung wird mit Hilfe der richtigen Werkzeuge effizient angegangen. Zu beachten ist, dass durch eine Flut von diversen Tools und verschiedenen Kommunikationsmitteln die Agilität innerhalb des Unternehmens beeinträchtigt werden kann. Integrative Lösungen sind hierbei zu bevorzugen. Die Erreichbarkeit der Non-Desk Mitarbeitenden kann sich hier als eine der größten Herausforderungen darstellen. Zudem spielen kulturelle und sprachliche Faktoren eine relevante Rolle für die Umsetzung einer optimierten Kommunikationsstrategie. Diese grundlegenden Rahmenbedingungen basieren auf intuitiven, technischen Umsetzungsmöglichkeiten. Die Verfügbarkeit der spezifischen Informationen sollte daher auf relevanten Kommunikationsmitteln (Smartphone, Laptop, Tablet etc.) bereitgestellt werden.

Wie können Sie dies nun konkret umsetzen?

Mit dem neusten Quiz von MEXS können Sie Ihre Mitarbeiterkommunikation kritisch auf den Zahn fühlen. Testen Sie mit dem Quiz Ihr Wissen in diesem Themengebiet, um Defizite und Verbesserungspotenzial zu identifizieren.

Menü schließen